Arbeitsgruppen

Unsere Arbeitsgruppen

Grundsätzlich sind die Arbeitsgruppen in zwei Unternehmenspools unterteilt. Jeder Bewerber darf aus jedem Pool eine Arbeitsgruppe auswählen. Zusätzlich bieten wir euch die Möglichkeit, eine erste und zweite Präferenz anzugeben. Um dich erfolgreich für die win² zu bewerben, klicke einfach auf den Button „Bewirb dich jetzt für die win² 2020“. Auf den darauffolgenden Seiten musst du lediglich deine persönlichen Daten angeben und Dokumente wie Lebenslauf und Zeugnisse hochladen.

Wir drücken dir für deine Bewerbung ganz herzlich die Daumen! 

Bewirb dich jetzt für die win² 2020

Pool A

Bundesministerium für Finanzen
How to turn challenges into successes – and where the money should come from.

Das europäische und internationale Umfeld steht vor Umbrüchen. Klimawandel, Budgetrestriktionen und die Europäische Integration verlangen neue Lösungswege. Nationale Maßnahmen sind oft nicht mehr ausreichend, um den zukünftigen Veränderungen zu begegnen. In der Arbeitsgruppe erfahren die TeilnehmerInnen mehr über die Bemühungen des Bundesministeriums für Finanzen auf internationaler Ebene. Es werden selbstständig neue Lösungen und Ansätze erarbeitet, um die Rolle des Bundesministeriums für Finanzen besser zu verstehen und weiter zu stärken.

Eisenberger & Herzog
Stop studying – start lawyering!
Change your perspective, be empowered & develop your lawyering skills

Schon mal einen juristischen Fall verhandelt? Und davor akribisch an der Strategie gefeilt? Mittendrin auf Körpersprache und Rhetorik geachtet? Das Ganze auf den Punkt gebracht und dabei sein Gegenüber eloquent abgeholt?
Über juristisches Fachwissen zu verfügen und Lösungen entwickeln zu können – ist das eine. Solche Lösungen wie einen Maßanzug zu schneidern und genau auf die Situationserfordernisse anzupassen – ist das nächste Level. In Verhandlungssituationen strukturiert vorzugehen und zu jedem Zeitpunkt alle Stakeholder im Griff zu haben – das ist das Ziel! Bereit für diese Challenge?

McKinsey & Company
Future of Mobility – Becoming an active Stakeholder for a cohesive and sustainable World

Ganz nach dem Motto des WEF 2020 in Davos, möchte ein führender Mobilitätsanbieter (OEM) den vermeintlichen Spagat zwischen Profitabilität und Nachhaltigkeit meistern und damit ein „Active Stakeholder“ werden. Während eines spannenden 3-tägigen Workshops unterstützen wir unseren Klienten in seiner Mission. Dabei werden wir gemeinsam mögliche Neuausrichtungen des Geschäftsmodells diskutieren, innovative Produkt- und Serviceideen generieren sowie eine Strategie erarbeiten, deren Ziel es ist Klimaneutralität und wirtschaftlichen Erfolg zu erreichen.

Helvetia Versicherungen AG
In 80 Jahren um die Welt: The Customer Journey that lasts a lifetime

Digital, smart, agil – beschreiben diese Attribute das Verhalten unserer Kunden oder suchen sie noch den klassischen Weg, um eine Versicherung abzuschließen? Ersetzt der Computer den Kundenberater? Wie sieht der Customer LifeCycle bei Helvetia in Zukunft aus – worauf müssen wir uns vorbereiten? Welche neuen Kanäle gibt es, um unsere Versicherungen zu verkaufen?
Gemeinsam wollen wir ein Bild entwerfen, wie unser Kunde von morgen aussieht, wie er agiert und wie bzw. wo er seine Versicherung abschließen möchte.

STRABAG
Von der Baustelle zur „Wowstelle“

Das Klischee: Baustellen sind laut, schmutzig, grau und tunlichst nicht zu betreten.
Die Realität: Baustellen befinden sich oft an urbanen Brenn- und Schnittpunkten und ziehen große Aufmerksamkeit auf sich.
Die Vision: Baustellen werden durch clevere Nutzung der nur für die Dauer des Bauvorhabens verfügbaren Flächen zu „Wowstellen“, die Menschen informieren, unterhalten und in Staunen versetzen.
Gemeinsam mit kreativen Köpfen und Fachleuten suchen wir nach Möglichkeiten, wie man Baustellen durch clevere Ideen, Infotainment und unwiderstehliche Aha!-Effekte zu Orten des urbanen Staunens machen kann.
Folge uns gedanklich dorthin, wo Schilder dich normalerweise vom Betreten abhalten, und sei gemeinsam mit einem der größten Bauunternehmen Europas herrlich kreativ verrückt!

UniCredit Bank Austria
GREEN, SOCIAL AND SUSTAINABLE BANKING – Ideen für den Beitrag von Banken zum „europäischen Grünen Deal“

Wie stellst du dir die Zukunft vor? Was willst du durch deine zukünftige Arbeit erreichen? Wie soll sich deine Arbeit auf die Umwelt und die Gesellschaft auswirken?
#Tunwasrichtigist
UniCredit hat eine klare Klimastrategie. UniCredit Group CEO Jean Pierre Mustier formulierte dies mit „Nachhaltigkeit ist Teil der DNA unserer Gruppe und eine Schlüsselkomponente unseres Geschäftsmodells. UniCredit verpflichtet sich zum Schutz unseres natürlichen Kapitals, einschließlich der Umwelt. Jedes Unternehmen muss mehr tun als ‚Business as usual‘.“
Die Europäische Kommission hat sich bis 2050 das Ziel gesetzt mit dem „europäischen Grünen Deal“ die Klimaneutralität auch in Europas DNA zu verankern. Dieses Ziel erfordert Investitionen in neue Technologien, fokussierte Digitalisierung und gesellschaftlichen Wandel, welcher vor allem durch Unternehmen getrieben werden muss. Banken können hier nicht nur einen eigenen Beitrag leisten, sondern haben aufgrund ihrer Vernetzung mit Unternehmen die Chance einen Multiplikator-Effekt zu erzeugen. Du stellst dir die Frage Wie?
Wir wollen im Workshop gemeinsam mit dir neue Ideen für den Bankenbeitrag zum „europäischen Grünen Deal“ erarbeiten und konkrete Maßnahmen für den Bereich Corporate & Investment Banking finden. Wir freuen uns auf kreative Köpfe aus allen Fachbereichen, welche mit uns das Banking der Zukunft gestalten wollen und nicht zurückschrecken die richtigen Entscheidungen jetzt einzufordern.

Pool B

Porsche Holding
Robo Taxis 2030 in Wien –
Zukunftsmusik oder tatsächliches Geschäftsmodell für den stationären Handel?

Die Automobilbranche verändert sich dramatisch. Meta-Trends „ACES-Autonomous-Connected- Electric-Shared-“ werden den Automobilvertrieb in seiner heutigen Form völlig transformieren.

Autonomes Fahren wird ein wirklicher Game-Changer sein. Aus diesem Grund stellen wir unser Geschäftsmodell und unsere Prozesse auf den Prüfstand und sind bereit neue Wege zu gehen.

Die Porsche Holding hat ein dichtes Netz von Automobilhäusern in urbanen Räumen.

– Können solche Standorte eine gute Rolle in der Zukunft für neue Geschäftsmodelle spielen?
– Welche Standortfaktoren sind für welche Art von Kunden relevant?
– Welche Services sind vorstellbar?
– Braucht es andere Organisationsformen?

Coole Ideen von heute, morgen auf die Straße bringen – das ist unser Anspruch. Gestalte mit uns die Zukunft der Mobilität! Wir freuen uns auf einen spannenden Workshop mit Dir!

ÖAMTC
Yes, we care!
How to be an attractive and reliable employer in a volatile world

Der ÖAMTC als innovativer Mobilitätsclub ist mit seinen über 120 Jahren eine traditionsreiche Organisation mit Erfolgsgeschichte: Denn mit 2,3 Mio. Mitgliedern ist er der mitgliederstärkste Verein Österreichs. Wir unterstützen Menschen in ihrer Mobilität und helfen ihnen, wenn es darauf ankommt.
Ein starkes und noch immer wachsendes Kerngeschäft (wie Pannenhilfe und Stützpunktdienstleistungen) steht einer zunehmenden Veränderung der Mobilitätsbedürfnisse gegenüber. Vor diesem Hintergrund stellen wir uns die Frage, wie der ÖAMTC junge und engagierte Mitarbeiter ansprechen kann. Was sind die Anforderungen an einen modernen und attraktiven Arbeitergeber?
Wir möchten Experimentierfreude, Mut sich Auszuprobieren und Kreativität im
ÖAMTC fördern. Entwickeln wir gemeinsam die Arbeitsmodelle der Zukunft!

SUPERFUND
Das Finanzprodukt der nächsten Generation

Mit globalen Flagship-Stores, US-weiten TV-Spots und niedrigen Einstiegssummen hat Superfund als weltweit erster Quant-Hedge-Fund für Privatanleger die Finanzbranche revolutioniert. 25 Jahre später ist es Zeit die Branche erneut neu zu denken. Klassische Finanzberatung stirbt. Finanzkapitalismus ist verpönt. Gleichzeitig vernichten Niedrigzins und Inflation den Geldwert der nächsten Generation und damit die Grundlage für Wohlstand und Frieden. Ein ungelöstes Dilemma. Wie sieht es aus, das Finanzprodukt der Zukunft? Sind Geldanlage und Nachhaltigkeit vereinbar? Haben klassische Finanzprodukte Perspektiven oder disruptieren Crypto Assets das System? Reise mit uns in die Zukunft der Geldanlage und kreiere das Finanzprodukt für die kommende Generation. Lass Dich dabei von spannenden Breakout-Sessions mit Experten inspirieren.

UNICEF Österreich
UNICEF – Fundraising for System Changers

Nur wer Systeme, Einstellungen und Verhalten verändern kann, wird die SDGs im Jahr 2030 erreichen. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen tut dies auf internationaler, sozial- und wirtschaftspolitischer Ebene durch Lobbying, Aufklärung, Ausbildung, Soforthilfe in Krisengebieten und Innovation. Und durch Geld. Sehr viel Geld.
Denn wir sehen Kinder als Investition in die Zukunft. Für alle!
UNICEF Österreich trägt dazu seinen Teil bei: Kraft einer starken Marke, hohem Vertrauensvorschuss und kreativer Maßnahmen im kompetitiven heimischen Markt setzen wir uns für Kinder und ihre Rechte ein.
Für die Dauer des Workshops werden sie zum bedingungslosen Robin Hood, um die Welt für Millionen Kinder besser zu machen. Ihre Werkzeuge sind Mut, Einfallsreichtum, Originalität und Empathie.

Vienna Airport
Airport City Experience
reisen. arbeiten. wirtschaften am Flughafen der Zukunft

Der Flughafen Wien ist Arbeitsplatz für rund 25.000 Menschen, bedeutender Wirtschaftsmotor für ganz Österreich und Tor zur Welt für jährlich 31,7 Millionen Passagiere. Die vielseitigen Aufgabenbereiche der Flughafen Wien AG machen das Unternehmen zu einem der spannendsten Arbeitgeber Österreichs.

In unserem Workshop zum Thema „Airport City Experience“ wollen wir mit Euch über die Chancen, aber auch Herausforderungen des Flughafens der Zukunft diskutieren, um optimale Rahmenbedingungen für Reisende, Flughafenmitarbeiter und in der Airport City angesiedelte Unternehmen zu schaffen.

Wir freuen uns auf Eure kreativen Fragestellungen und innovativen Lösungsansätze

ZEISS
Change als Chance – Design Thinking in Sales & Service

In Zeiten der Digitalisierung wird die Customer Journey immer komplexer, bewährte Vertriebsstrukturen verändern sich. ZEISS – als führendes Unternehmen in der optischen Industrie –hat es sich zur klaren Aufgabe gemacht, diesen Wandel als Chance zu nützen. Die Design Thinking-Methode hilft hier neue Strategien zu entwickeln und auf kreative Weise die Vertriebs- & Serviceprozesse sehr stark auf den Kunden zu fokussieren. Beteiligte werden durch die aktive Mitarbeit zu Botschaftern ihrer Idee, sie tragen das neue Konzept überzeugt mit.
Ihre Ideen sind gefragt! Tauchen Sie mit uns in diesen spannenden Prozess ein und durchleben wir gemeinsam alle Phasen der Design Thinking-Methode um Innovationen zu kreieren.