Unsere Arbeitsgruppen

Grundsätzlich sind die Arbeitsgruppen in zwei Unternehmenspools unterteilt. Jeder Bewerber darf aus jedem Pool eine Arbeitsgruppe auswählen. Zusätzlich bieten wir euch die Möglichkeit, eine erste und zweite Präferenz anzugeben. Um dich erfolgreich für die win² zu bewerben, klicke einfach auf den Button „Bewirb dich jetzt für die win² 2022“. Auf den darauffolgenden Seiten musst du lediglich deine persönlichen Daten angeben und Dokumente wie Lebenslauf und Zeugnisse hochladen.

Wir drücken dir für deine Bewerbung ganz herzlich die Daumen!

 

Pool A

 

 

 

Montana Aerospace
Gamechanger in der Luftfahrtindustrie – Strategische Investitionen für eine CO2-optimierte Unternehmensentwicklung

Die Montana Aerospace AG ist ein führender, hoch vertikal integrierter Hersteller und Anbieter von Systemkomponenten und komplexen Baugruppen für die Segmente Luftfahrt, E-Mobilität und Energie mit weltweiten Konstruktions- und Fertigungsstandorten. Bei uns ist Nachhaltigkeit nicht nur ein Modewort, sondern ein wichtiges Differenzierungsmerkmal zu Konkurrenzunternehmen.

Der Schritt an die Börse im Mai 2021 war der Startschuss, um unsere Mission „die Lieferkette in der Luftfahrt zu revolutionieren“ auch in Zukunft konsequent weiterverfolgen zu können. Im Zuge dessen konnten wir rund EUR 550 Mio. aufbringen.

Einen Teil von diesem Kapital stellen wir Dir in unserem Workshop für fiktive Investitionen zur Verfügung und laden Dich ein, nachhaltige Investitionsmodelle zu entwickeln. Ob für die Erforschung und den Kompetenzaufbau in neue Werkstoffe und Materialen, die durch Gewichtsreduktion das Fliegen klimaneutraler machen, für die Akquisition neuer Unternehmen, um die Lieferkette weiter zu integrieren und neue Märkte zu erschließen oder für den Ausbau oder Bau neuer Werke mit dem Anspruch durch State-of-the-art-Recyclingkonzepten den Produktkreislauf zu schließen. Deinem Entrepreneurial Spirit sind keine Grenzen gesetzt und unser Management ist auf Deine strategischen Konzepte gespannt!

 

ÖAMTC
Sustainability in Mobility – How can new services shape the pathway towards sustainable mobility?

„Der ÖAMTC ist seit über 120 Jahren ein innovativer Mobilitätsclub und mit über 2,3 Mio. Mitgliedern der größte Verein Österreichs. Wir unterstützen Menschen in ihrer Mobilität und helfen, wenn es darauf ankommt. Ein starkes und stets wachsendes Kerngeschäft steht einer Veränderung der Mobilitätsbedürfnisse gegenüber, die innovative und nachhaltige Services erfordern. Der Besitz von Pkws verliert zunehmend an Bedeutung, während das Bedürfnis nach Mobilität bleibt. Um die gesellschaftliche Relevanz des ÖAMTC sicherzustellen und Mitglieder bestmöglich im Umstieg auf nachhaltige Mobilitätsformen zu unterstützen, entwickeln wir passende Angebote und Lösungen.

Deshalb die Frage: Welche Leistungen und Services sollen in einer nachhaltigen Mobilitätswelt in der ÖAMTC Mitgliedschaft inkludiert sein?”

 

Schwabe, Ley & Greiner
Kann man aus Wasser Geld machen?

Man kann zwar Wasser zu Geld machen, aber könnte man auch Wasser statt Geld einsetzen? Mit Geld und Wasser müssen wir sorgsam umgehen. Wir dürfen es aber nicht nur sparen, sondern müssen es auch nutzen, weil es sonst keine wirtschaftlichen oder ökologischen Kreisläufe gäbe. Wir können Flugmeilen sammeln und tauschen oder CO2-Zertifikate handeln, die jene belohnen, die weniger CO2 verbrauchen als erwartet. Wie aber könnten wir unseren persönlichen Wasserverbrauch als Fußabdruck, das „virtuelle Wasser“, einsetzen, um individuelle Anreize zu schaffen, weniger Wasser zu verbrauchen? Könnten wir Wasserguthaben in Litern tauschen, ähnlich wie Flugmeilen oder handelbare Telefonwertguthaben? Wie könnte so etwas funktionieren, bräuchte es dazu geregelte Märkte oder reichen letztlich vielleicht einfache, neue Bezahlverfahren? Mit unserem langjährigen Wissen aus der Welt der Finanzen möchten wir mit den Teilnehmern neue Wege andenken, um in der Klimakrise vielleicht auch Chancen dank Wasser zu sehen, mit oder ohne Geld.

SUPERFUND
Das Finanzprodukt von Morgen

Mit globalen Flagship-Stores, US-weiten TV-Spots und niedrigen Einstiegssummen hat Superfund als weltweit erster Quant-Hedge-Fund für Privatanleger:innen die Finanzbranche von Grund auf verändert. 26 Jahre später ist es Zeit für eine erneute Revolution der Branche. Klassische Finanzberatung stirbt. Finanzkapitalismus ist verpönt. Gleichzeitig drohen Niedrigzins und Inflation die Grundlage für Wohlstand und Frieden maßgeblich zu beeinträchtigen. Ein ungelöstes Dilemma. Wie sieht es aus, das Finanzprodukt der Zukunft? Sind Geldanlage und Nachhaltigkeit vereinbar? Haben klassische Finanzprodukte Perspektiven oder disruptieren Crypto Assets das System? Reise mit uns in die Zukunft der Geldanlage und kreiere das Finanzprodukt von Morgen. Lass Dich dabei von spannenden Breakout-Sessions mit Expert:innen inspirieren.

 

EY Österreich (Ernst & Young)
reTHINK Business durch M&A

Was treibt die Transformation von Unternehmen in Zukunft? Nach der Digitalisierung stehen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Dekarbonisierung weit oben auf der Liste. Die gesetzten Ziele der Regierungen weltweit fordern Unternehmen zur ganzheitlichen Umgestaltung ihrer Prozesse, Strategien und Geschäftsmodelle.

Unternehmensakquisitionen können dabei gezielt eine strategische Neuausrichtung einleiten. Eine wichtige Rolle spielen dabei die erheblichen steuerlichen Implikationen. Gemeinsam mit dir möchten wir an einer Case Study arbeiten und freuen uns dabei auf deine Ideen. Was dich konkret erwartet? Praxisnahe steuerliche Fragestellungen einer M&A-Transaktion sowie der Prozess einer Akquisition aus steuerlicher Sicht. Die Ergebnisse werden anschließend als M&A Review präsentiert.

EY zählt zu den weltweit marktführenden Unternehmen in der Prüfungs- und Beratungsbranche. Mit unseren Fachbereichen der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Strategy and Transactions und Consulting sind wir in Österreich an vier Standorten mit rund 1.100 Mitarbeitenden vertreten. Doch statt tagtäglich nur Zahlen zu jonglieren, bedeutet die Arbeit bei EY die Arbeit an einem gemeinsamen Ziel: Building a better working world.

 

 

Pool B

 

E+H Rechtsanwälte GmbH
Going Green and Socially Responsible – Wer übernimmt die Risiken in einer M&A-Transaktion?

Der Schutz der Umwelt, der Menschen- und Kinderrechte entlang globaler Lieferketten soll mit neuen Vorstößen zu einem Lieferkettengesetz einen rechtlichen Rahmen erhalten. Doch wie stelle ich als Käuferin in einer Transaktion sicher, dass beim Zielunternehmen nur Komponenten gekauft werden, die ohne Kinderarbeit und unter Einhaltung der Umweltstandards produziert wurden? Wer durchleuchtet die Supply Chain? Wer übernimmt welches Risiko? Was ist bei einer Transaktion zu beachten? Worauf können sich Investoren, Zielunternehmen und Verkäufer einigen? – Wir suchen nach einer fairen Lösung! Du sitzt am Verhandlungstisch, was wirst du tun? Bist du bereit für diese Challenge?

 

ICEP
WorldWideWomen – Förderung von Unternehmerinnen in Entwicklungsländern

Frauen haben in Entwicklungsländern schlechte Chancen auf Anstellung und ein eigenes Gehalt. Als Ausweg starten viele ein eigenes kleines Business. Oft fehlt es ihnen aber an den Grundlagen, um damit auch langfristig erfolgreich zu sein. Hier setzt ICEP mit seinen Partnern beim WorldWideWomen-Programm an und begleitet Frauen durch Ausbildung, Coachings und Mikrokredite dabei, ihr eigenes Unternehmen aufzubauen oder dieses auszuweiten.

ICEP hat das Programm mit Susan Kinyua konzipiert und 2003 mit der Kianda Foundation in Kenia erstmals in die Umsetzung gebracht. Heute sind es mehr als 40.000 Frauen, die dank des Programms in Afrika und Lateinamerika mit ihrem Business ein eigenes Einkommen erzielen – bei einem Investment von 16,2 Millionen Euro.

Wir laden dich ein, mit Susan Kinyua die Herausforderungen von Unternehmerinnen in Entwicklungsländern besser zu verstehen und zu überlegen, wie wir die Unterstützungsangebote für diese ausweiten können. Welche Rolle können dabei Ressourcen und Know-how aus Österreich, digitale Tools, online Business spielen? Wie kann ICEP mit seinen Partnern den Impact des Programms weiter steigern? Wir rechnen mit deinen Ideen!

 

McKinsey & Company
Towards a Circular Economy – Wie Organisationen ihr Geschäftsmodell anpassen

Nach Einführung in die Welt der Circular Economy – was genau ist Circular Economy? Was machen einzelnen Ländern, um das Konzept zu unterstützen? Wie kooperieren Firmen, um nachhaltiger zu wirtschaften? Wir werden mit Dir eine praxisnahe Fallstudie bearbeiten, in welcher Du Ansätze für mehr Nachhaltigkeit im Produktdesign und in der Wertschöpfungskette entwickelst. Dabei erlebst Du hautnah, wie wir unsere Klienten bei komplexen Managementaufgaben unterstützen und inwiefern Du Dein spezifisches Studienwissen in unsere interdisziplinäre und weltweite Klientenarbeit erfolgreich einbringen kannst. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Anmerkung: Bewerbung mit Lebenslauf inkl. Notenschnittangaben (Matura UND Bachelor UND Master [sofern im Master-Studium])

Porsche Holding
E-Mobility & Circular Economy: Welche Möglichkeiten und Herausforderungen bringt der nächste Evolutionsschritt?

Die technische Konstruktion von Automobilen befindet sich derzeit im größten Umbruch seit der Erfindung der Ablöse des Pferds als Individualverkehrsmittel. Als Europas größtes Autohandelsunternehmen stellen wir uns diesen Herausforderungen und wollen aktiv unserer Verantwortung gerecht werden.
Doch welche Möglichkeiten und Herausforderungen ergeben sich hier in Bezug auf Circular Economy?

  • In welchen Bereichen haben Autohandelsunternehmen die erfolgversprechendsten Möglichkeiten, aktiv an einer nachhaltigen Wertschöpfungskette mitzuwirken?
  • Wie könnte ein nachhaltiger Kreislauflebenszyklus für EVs aussehen und welche Rollen übernimmt dabei der Handel?
  • Welche Herausforderungen und Möglichkeiten ergeben sich durch die Rücknahmeverpflichtung von Traktionsbatterien aus EVs?
  • Welche Use Cases wären für gebrauchte Traktionsbatterien in Bezug auf die Aspekte Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit als sinnvoll zu erachten?

Diese und viele weitere Fragestellungen rund um die individuelle Mobilität der Zukunft möchten wir mit Dir im Workshop erarbeiten, die konkreten Möglichkeiten und Herausforderungen detailliert aufbereiten und abschließend mithilfe von Pitches zusammenfassen.

Entwickle innovative und unkonventionelle Lösungen und gestalte gemeinsam mit uns die Mobilität von morgen – wir freuen uns auf einen spannenden Workshop mit Dir!