Podium
Menü

Disruptive Politics – Wie beeinflussen politische Umbrüche unsere Zukunft?

54% aller ÖsterreicherInnen sind unzufrieden wie Demokratie in Österreich gelebt wird. Was bedeutet das für die Demokratie? Wie beeinflussen politische Umbrüche unsere Zukunft? Ist Trump & Co der neue Standard oder nur eine kurze Episode in der Geschichte? Wie wirken sich politische Turbulenzen auf die Jugend aus? Diesen und vielen weiteren brennenden Fragen stellen sich die folgenden Persönlichkeiten.

Asdin El Habbassi Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat

Der gebürtige Salzburger startete bereits früh mit seiner politischen Laufbahn. Nachdem er Landesobmann der Salzburger Schülerunion war, dann Obmann der Salzburger JVP, später Mitglied des Vorstandes der Jungen Volkspartei, zog El Habassi 2013 in den österreichischen Nationalrat ein. Mit gerade einmal 31 Jahren gehört Asdin zu den jüngsten Abgeordneten. Außerdem ist er der erste Muslim, der für die ÖVP in den österreichischen Nationalrat einzieht.
Auf Twitter schreibt er (@asdin_elh) „fighting for the change I wish to see in the world“.

 

Guy Vinet | Head of the OSCE Strategic Police Matters Unit

Guy Vinet is Head of the OSCE (Organization for Security and Co-operation in Europe) Strategic Police Matters Unit. He worked extensively in South Eastern Europe for the UN, NATO and the European Union. He held many Gendarmerie leadership positions, worked as a course director and trainer for the European Police College and was in charge of international police cooperation at the French Ministry of Interior.

 

Franz Schellhorn | Agenda Austria

Franz Schellhorn ist Leiter der wirtschaftsliberalen Denkfabrik Agenda Austria und ein ehemaliger Wirtschaftsjournalist.

Nachdem er seinen Doktor der Wirtschaftswissenschaften auf der Universität Wien absolvierte, wurde er Redakteur bei der Tageszeitung diePresse. 2011-2013 war er dort stellvertretender Chefredakteur und seit 2013 ist er Direktor von Agenda Austria.

 

 

Sophie Matkovits | Stimme der Jugend

Die 25-jährige Burgenländerin vertritt schon zum zweiten Mal ehrenamtlich die Katholische Jugend Österreichs als Bundesvorsitzende. Damit leitet sie die wichtigsten KJÖ-Gremien und vertritt die Jugendorganisation nach innen und außen.
Momentan arbeitet sie in Berlin als Leiterin der Presseabteilung bei der Österreichischen Botschaft.

 

Diese Website nutzt Cookies zur Analyse des Nutzerverhaltens und Verbesserung der User Experience. Indem Sie weiter auf dieser Seite surfen, akzeptieren Sie diese Cookie-Richtlinien. Weitere Informationen finden Sie im Impressum unter Cookies. Akzeptieren