Rückblick

Im Jahr 2005 traf sich eine kleine Gruppe engagierter Studierender aus Wien das erste Mal, um gemeinsam einen Blick auf die Gesellschaft, Wirtschaft und Politik der Zukunft zu werfen. Die von diesen Studierenden initiierte und 2006 erstmals realisierte Zukunftskonferenz win² hat sich seitdem zu einer der größten Studierendenkonferenzen Österreichs und darüber hinaus zu einer Initiative auf breiter Basis weiterentwickelt. In der Erkenntnis, dass die vor uns liegenden Herausforderungen nur gemeinsam und interdisziplinär bewältigt werden können, kommen einmal jährlich für drei Tage talentierte und visionäre StudentInnen sowie Young Professionals mit Top-Unternehmen zusammen, um bestehende Systeme zu hinterfragen und Lösungsansätze für gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen zu erarbeiten.

Die Zukunftskonferenz win² hat sich in den letzten Jahren als generationsübergreifende Dialog-Plattform etabliert. Traditionell bietet die Tagungslocation, das Schloss Esterházy in Eisenstadt, mit seinem majestätischen Ambiente und seiner inspirierenden Atmosphäre den idealen Rahmen für zukunftsorientierte Diskussionen mit herausragenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur.

Zum 15-jährigen Jubiläum der win² Zukunftskonferenz ist für außergewöhnliche Zeiten ein besonderes Format geplant. Die win² Home-Edition markiert diesen Meilenstein und nutzt dabei getreu ihrem Motto „Embracing Change“ die Vorteile des virtuellen Raums mit ihrer win² Plattform, dem Main-Event und einem persönlichen Follow-Up im Schloss Poysbrunn voll aus. Statt eines Wochenendes begehen wir das Event also über mehrere Monate.

Aufbauend auf den Ergebnissen und Erfolgen der letztjährigen Veranstaltungen wollen wir auch dieses Jahr gemeinsam mit engagierten Studierenden und jungen Berufstätigen den nächsten Schritt hin zu einer verantwortungsvollen und aktiven Zukunftsgestaltung durch die junge Generation setzen.